Topthemen: Der NSU-ProzessMobilität und EnergieGebietsreformFußball-Tabellen
Sonderveröffentlichung

Sühler Chrisamelmart 2018

Suhl startet in die Weihnachtszeit

Herzlich willkommen zum Suhler Weihnachtsmarkt! Foto: Archiv Stadt Suhl
Herzlich willkommen zum Suhler Weihnachtsmarkt! Foto: Archiv Stadt Suhl
IN DEN VERGANGENEN Jahren entwickelte sich der Weihnachtsmarkt in Suhl zu einem der schönsten, romantischsten Weihnachtsmärkte Mitteldeutschlands. Dicht an dicht reihen sich die liebevoll gestalteten Weihnachtsmarkthütten aneinander und verwandeln das alte Suhler Stadtzentrum in eine Adventslandschaft. Ein mit Bedacht ausgesuchtes weihnachtliches und kunsthandwerkliches Sortiment wird hier angeboten. Selbst nach mehrmaligem Schlendern über den Chrisamelmart findet man immer wieder neue Inspirationen für ein Mitbringsel. Auch die vielen kulinarischen Leckereien steigen dem Besucher in die Nase und wollen hier zum Naschen, da zum herzhaften Genuss und wieder an anderer Stelle zum wärmenden Schluck verführen. Der Sühler Chrisamelmart lädt bis zum 23.12.2018 zum Bummeln ein.

Um die Adventszeit noch besinnlicher zu gestalten, wird es nach dem großen Erfolg und Anklang der Vorjahre wieder etwas ganz Besonderes geben. Das alte Rathaus am Marktplatz verwandelt sich in den wohl schönsten und romantischsten Weihnachtskalender Thüringens. Die Rathausadventskalendertürchen werden täglich geöffnet; nur am Wochenende (Freitag bis Sonntag) werden sie um 16:30 Uhr vom Weihnachtsmann geöffnet. Am 24.12. erfolgt die Öffnung des Türchens bereits um 10 Uhr ohne den Weihnachtsmann, da dieser bereits damit beschäftigt ist, Geschenke zu verteilen.

Der Sühler Chrisamelmart erstreckt sich vom Platz um den Diana-Brunnen über den Steinweg in Richtung Marktplatz und über diesen hinweg bis zum Unteren Markt. Von nahezu allen Stellen schaut der Besucher hinauf zur angestrahlten Ottilien-Kapelle, um die sich am Hausberg der Suhler, dem Domberg, eine Sage rankt. Von dort her weht ein Hauch von Romantik über die Innenstadt. Sagenfiguren zählen auch zu den Ausgestaltungselementen des Marktes.

Beliebte Treffpunkte für ein Schwätzchen nach Feierabend oder einfach nur zum Ausruhen nach dem Einkaufsbummel sind neben dem „Anschütz-Bänkle“ unter dem großen leuchtenden Weihnachtsbaum auch die zahlreichen anderen Stände mit allerlei Köstlichkeiten.

Auch die Wichtelhütte, in der man den Wichteln beim Stollenbacken zuschauen kann, das Weihnachtsmannbüro, in dem man seine Wünsche gegenüber dem Weihnachtsmann äußern kann und das Bastelhaus, in dem man selbst kreative Weihnachtsgeschenke anfertigen kann, gehören zur Attraktion des Weihnachtsmarktes.

Freuen wir uns gemeinsam auf die besondere Atmosphäre des Sühler Chrisamelmarts, sein Kulturprogramm mit kleinen und großen Künstlern aus nah und fern und auf so manche Überraschung dieses großen Ereignisses. Und wenn es dunkel wird und alles festlich beleuchtet ist, dann zeigt sich der Chrisamelmart von seiner schönsten Seite. Es liegt ein Zauber in der Luft und man fühlt, Weihnachten ist nah.

Verkaufsoffener Sonntag

Zum verkaufsoffenen Sonntag am 2. Dezember in Suhl haben die Geschäfte in der Innenstadt von 13 bis 18 Uhr geöffnet. In den beiden großen Einkaufscentern sowie im Steinweg und in angrenzenden Bereichen halten die Geschäfte ein breit gefächertes Sortiment bereit, zu dem natürlich auch ein reichhaltiges Angebot an weihnachtlichen und jahreszeitlichen Artikeln gehört. Außerdem warten viele attraktive Sonderangebote auf die Kundschaft, die zu diesem Anlass traditionell aus ganz Südthüringen und auch aus Franken zum vorweihnachtlichen Einkaufsbummel nach Suhl kommt.

Beim Weihnachtseinkauf in der Suhler City – sei’s am 2. Dezember oder an einem anderen Tag – kann man übrigens auch weiter fleißig Stempel für das Stadtmarketing-Gewinnspiel sammeln. Wer bis zum 31. Dezember 2018 seine komplett ausgefüllte Stempelkarte abgibt, ist bei der großen Hauptauslosung für 2018 dabei. Als Hauptpreis winkt ein 1.000-Euro-Reisegutschein.

Der verkaufsoffene Sonntag am 1. Advent, der wie immer von der Suhler Stadtmarketing Initiative ausgerichtet wird, ist der dritte und damit letzte verkaufsoffene Sonntag dieses Jahres in Suhl. Stadt/Seidel

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt

Montag bis Samstag
11 – 20 Uhr (Imbissverkauf bis 21 Uhr, Fr.+Sa. bis 22 Uhr)

Sonntag
12 – 19 Uhr (Imbissverkauf bis 20 Uhr)

Sonntag (02.12.2018)
12 – 21 Uhr

Sonntag (23.12.2018)
11 – 19 Uhr (Imbissverkauf bis 20 Uhr)

Öffnungszeiten Weihnachtsmannbüro:

Montag bis Freitag
15 Uhr – 19 Uhr

Samstag und Sonntag
14 Uhr bis 19 Uhr

Öffnungszeiten im Bastelhaus:
Besetzung bis 23.12.2018 Montag und Dienstag geschlossen

Mittwoch bis Freitag
15 Uhr bis 19 Uhr

Samstag und Sonntag
14 Uhr bis 19 Uhr

Veranstaltung in der Bücherei

7.12.2018, 19 Uhr

„Morgen, Kinder, wird’s nichts geben“ Literarischmusikalisches Weihnachtsprogramm mit Rolf Becker & Frank Fröhlich

Eintritt: 15 €
Kartenvorverkauf: 13 €
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Tanzgalerie Suhl
Schornstein- & Kaminbau Suhl Andreas Walther
Elektro Anding GbR
Kellermanns Geflügelhof Bibra
deko creation

^
ÄndernEinverstanden

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Statistik- und Werbezwecke. In unserer » Datenschutzerklärung können Sie die Cookie-Einstellungen ändern. Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Einverstanden".

Datenschutz