Lade Login-Box.
Corona Newsletter
Topthemen: Coronavirus in ThüringenCorona-HilfsbörseFreies Wort hilftFolgen Sie uns auf Instagram
Sonderveröffentlichung

Kalter Markt Römhild

Mehr als 200 Händler zum „Kalte Matt“ erwartet

30. Januar 2020

Die Römhilder Innenstadt wird wieder zu einem großen Markt. Fotos: SV
Die Römhilder Innenstadt wird wieder zu einem großen Markt. Fotos: SV
SAGENHAFT IST DER Kalte Markt in Römhild an sich schon. Schließlich findet er doch stets am letzten Donnerstag im Januar statt, vollkommen egal, bei welchem Wetter. Und schließlich lockt er jedes Jahr nicht nur tausende Besucher aus der Region und von weiteren Gefilden, sondern auch Händler aus allen Bundesländern. Laut Stadtverwaltung kommt der am weitesten angereiste Händler aus dem 543 Kilometer entfernten Ratzeburg. Ob ganz aus dem Süden oder aus dem hohen Norden, der Kalte Markt in Römhild ist auch für sie besonders, die hier gern ihre Waren an den Mann und an die Frau bringen. Und das bereits ab den zeitigen Morgenstunden.
  
Händler, soweit das Auge reicht, Besucher noch viel mehr.
Händler, soweit das Auge reicht, Besucher noch viel mehr.
Abhängig von der Wetterlage, stehen bis 15 Uhr mehr als 200 Händler mit ihren Produkten für Haus-, Hof- und Garten für den Ansturm bereit. Denn hier gibt es wirklich nichts, was es nicht gibt. Deshalb lässt sich wie immer Bewährtes und Neues entdecken, ebenso Altes und Rares. Denn auch der Trödelmarkt in der Schlossgasse ist längst fester Bestandteil des Kalten Marktes und findet stets viele Liebhaber.

Im hinteren Schlosshof ist erneut die Tierbörse für den Tausch und Verkauf angesiedelt. Zur Schau prächtiger Langohren lädt der Kaninchenzuchtverein Römhild in sein Vereinsheim in der Gustav-Friedrich-Höflingstraße (Nähe Sportplatz) ein.

Das stets gut besuchte Festzelt hat ab 8 Uhr zum Frühschoppen geöffnet. Ebenso sorgen Versorgungsstände für das Wohl der Besucher.

Übrigens noch sagenhafter wird es, wenn man weiß, dass morgen bereits der 220. Kalte Markt stattfindet. Das muss den Römhildern erst einmal jemand nachmachen.
   

Veränderte Verkehrssituation

Zum Kalten Markt in Römhild am 30. Januar, ist die gesamte Innenstadt ab Mittwoch, dem 29. Januar, 10 Uhr bis Donnerstag, dem 30.Januar, 18 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Umleitung aus Richtung Meiningen/Hildburghausen führt vom Viehmarkt über Mühlendamm, Mühlenstraße zur Kreuzung Milzer-/Mendhäuser Str. in Richtung Bad Königshofen. Aus Richtung Bad Königshofen: Umleitung Kreuzung Milzer-/Mendhäuser Str. über Römhilder Steinweg, Alte Hindfelder Straße und Viehmarkt in Richtung Meiningen und Hildburghausen. Parkmöglichkeiten für die Besucher des Marktes: Parkplätze Meininger Straße, Technikgelände der LEV in der Mühlenstraße, Herrensee sowie Mendhäuser Straße.

Durch den Schwerlastverkehr ist die Stadt Römhild weiträumig zu umfahren.

Aus Richtung Bad Königshofen über Mendhausen, Wolfmannshausen, Westenfeld in Richtung Meiningen.

Aus Richtung Meiningen über Westenfeld in Richtung Hildburghausen und über Wolfmannshausen, Mendhausen in Richtung Bad Königshofen. Die Umfahrung ist ausgeschildert und wird durch den Verkehrsfunk bekannt gegeben.
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Wegra
Gebäude- und Anlagentechnik Haina GmbH
Uhren & Schmuck Möhring
Elektro Gramann

^
Datenschutz