Lade Login-Box.
Sommerausklang in Südthüringenzum Digital-Abo
Topthemen: Freies Wort hilftCoronavirus in ThüringenFolgen Sie uns auf Instagram
Anzeigensonderveröffentlichung

Eröffnung Funktionsgebäude

Quantensprung für den Sport in Sonneberg

Stadt Sonneberg

Das neue Funktionsgebäude der Stadt Sonneberg bietet den Sportvereinen der Region jede Menge Möglichkeiten. Fotos: T. Donau
Das neue Funktionsgebäude der Stadt Sonneberg bietet den Sportvereinen der Region jede Menge Möglichkeiten. Fotos: T. Donau
LETZTE WOCHE WURDE ein weiterer Mosaikstein zur Entstehung eines einzigartigen Sport- und Freizeitkomplexes im Herzen der Stadt Sonneberg eingeweiht. Mit Übergabe des Funktionsgebäudes auf dem Gelände des Stadions wurde ein wichtiger Meilenstein gesetzt. Mit diesem außergewöhnlichen Projekt zeigt Sonneberg einmal mehr, welch großen Stellenwert der Sport in der Spielzeugstadt hat. „Wir sind stolz, die Einweihung eines so großen kollektiven Werks nach modernsten Standards und zur Bereicherung des sportlichen und gesellschaftlichen Lebens in Sonneberg feiern zu können“, so Bürgermeister Dr. Heiko Voigt in seiner Festrede.

Eigentlich sollte der Tag der Eröffnung ein großes Fest für Sportlerinnen und Sportler werden, aber Corona bestimmt zurzeit unseren Alltag. Dennoch konnte der Bürgermeister, unter Einhaltung aller Hygieneregeln, viele Gäste begrüßen – vom Oberbürgermeister der Partnerstadt Neustadt bei Coburg Frank Rebhan über Landrat Hans-Peter Schmitz und Landtagsabgeordnete Beate Meißner bis hin zu Vertretern der Planer und bauausführenden Firmen. Lang war die Liste der Vertreter der Sonneberger Sportvereine, die stellvertretend für alle Mitglieder der kleinen Eröffnungsfeier beiwohnten.
  
Quantensprung für den Sport in Sonneberg Image 1
Voigt lobte die Vereinsarbeit und fasst zusammen: „Sie alle machen Sport und wir schaffen dafür bestmögliche Bedingungen mit diesem Sport- und Freizeitareal für die gesamte Region, mit unserem Stadion als Schwerpunkt und dem Funktionsgebäude als Herzstück. Das Ganze wird künftig noch ergänzt durch einen Allwetterplatz, einen Großparkplatz sowie ein Sport- und Freizeitareal für Kinder und Jugendliche auf dem ehemaligen Busbahnhof. Wir schaffen die Infrastruktur für erfolgreichen Sport und für eine erfolgreiche Jugendarbeit. Diese Infrastruktur kostet Geld, sehr viel Geld, gut angelegtes Geld.“

Das moderne Funktionsgebäude verfügt über Umkleiden, Sanitärräumen, Vereinsbüros, Schulungsraum, Vereinsküche und Lagerflächen – barrierefrei erschlossen. Und dazu noch eine Besonderheit, die es vermutlich kein zweites Mal in Deutschland gibt: Sonneberg hat nun ein Funktionsgebäude mit einer integrierten Kletterhalle und einem Boulderraum für den Alpenverein, Sektion Sonneberg. Die Idee hierzu und viele andere clevere Ideen für das Stadion stammen vom Leiter des Bauamtes Herrn Scheler, der außerdem mit seinem Stellvertreter Herrn Herbst professionell die Baumaßnahme seitens der Stadt Sonneberg betreut und vorangebracht hat.

Alle fertiggestellten und künftigen Bauabschnitte müssen funktionell, technisch und gestalterisch zusammenpassen, sie müssen allen möglichen Normen, Vorschriften und sportlichen Anforderungen gerecht werden. Hier lobte Dr. Voigt die sehr gute Arbeit der Planungsbüros sowie der beauftragten Firmen.

Zum Schluss wagte der Bürgermeister mit Blick auf die gewalzte Fläche des oberen Sportplatzes noch einen Ausblick: „Als 3. Bauabschnitt ist der Kunstrasenplatz vorgesehen, der eine ganzjährige Nutzung ermöglichen soll und der noch in diesem Jahr fertiggestellt wird. Für Großveranstaltungen, aber auch für den Normalbetrieb werden als nächste Schritte Bus- und Pkw-Parkplätze geschaffen. T. Donau
  
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
„Glückauf“ Dachdecker GmbH
Vermessungsingenieur Frank Pabst

^
Datenschutz